Australier haben ein recht eigenes Verhältnis zu Gefahr und Sicherheit. Irgendwie nachvollziehbar: als die ersten europäischen Siedler vor über 200 Jahren hier ankamen, fanden sie zwar keine gefährlichen Großraubtiere vor, aber sonst eine Menge anderer Dinge, die auf kurz oder lang ihren Tod bedeuten konnten: wenig Wasser, unglaubliche Hitze, Waldbrände, Stürme, Schlangen, Spinnen und dergleichen. Den Rest des Beitrags lesen »

Also, mein Schwesterherz ist heil und gesund. Sie hatten Glück im Unglück. Nicht einmal Sachschäden scheint es bei ihnen zu geben. Bin ich froh!

Allgemein ist das Unwetter besser als erwartet vorübergegangen: sprich keine Toten und Schwerverletzten. Die Queensländer können einem trotzdem unglaublich leid tun. Im Zentrum der Katastrophe (einem Ort namens Cadwell) sind 1/3 aller Häuser zerstört, Farmer haben ihre Ernte verloren und eine Menge Leute ihr ganzes Hab und Gut. Es heisst 90% der australischen Banananernte ist vernichtet. Stört mich als Bananenverweigerin zwar nicht so sehr, aber auf die Lebensmittelpreise hat es definitiv Auswirkungen. Der Preis für ein Kilo Bananen soll in den nächsten Wochen bis auf 15 AUD steigen, das sind um die 10 Euro. Auch die Zuckerpreise sollen steigen. Nehme an, dort oben wird Zuckerrohr angebaut.

Schon unheimlich. Überall in Australien wird für die Flutopfer der Überschwemmung vor einem Monat gesammelt. An jeder Ecke, in jedem Geschäft gibt es eine Spendenbox, von selbst gebastelt bis hochprofessionell durchorganisiert. Und während ganz Australien noch den Schock der Überschwemmung verdaut, kommt schon die nächste Verwüstung. Bitter!

Bevor sich irgendjemand unnötig Sorgen macht: Nein, der Zyklon betrifft mich nicht.

Dafür meine arme Schwester, die in Cairns festsitzt. Hat sich aber schon zusammen mit ihrem Mitbewohnern evakuiert, in ein höher gelegenes Haus und mit ner Menge Essensproviant. Ich hoffe, es geht alles gut für sie. Etwas Sorgen mach ich mir schon…

Jetzt könnte es langsam aufhören mit der Hitze. Der 3. Tag in Folge mit mindestens 36 Grad. Und ich kann ja nicht jeden Tag im Shopping Center verbringen, deswegen war ich heute Versuche machen. Folge ist dass ich Kopfweh hab wie nur was, weiß nicht obs die Hitze ist oder die hohe UV Strahlung.  Wahrscheinlich beides. Morgen solls besser werden, dafür regnets dann den Rest der Woche. PANIK! Wie soll ich da bitte Daten sammeln? Entweder zu heiß oder zu naß!

Der heiße Tag, der war wirklich heiß. Die Art von Hitze, in der selbst der Wind so aufgeladen ist mit Wärme, dass nicht mal ein Fünkchen Kühlung aufkommt. Und die Art von Hitze, in der eine Wartezeit von 2 Minuten an der Ampel  wie ein Kurztripp in die Saharah anmutet. Und die Art von Hitze, in der nach kurzer Zeit die Augen anfangen zu jucken, weil Kontaktlinsen einfach nicht gedacht sind für ausgetrocknete Augen. Aber um eben dieser Hitze zu entgehen, muss  man ihr erst einmal begegnen. Den Rest des Beitrags lesen »

Wie ihr sicher gleich entdeckt habt, habe ich der Seite ein Artenliste beigefügt. Eine eher trockene und akademische Angelegenheit. Aber das schöne ist, dass sich hinter den ganzen langen Namen die hübschesten bzw. beeindruckensten Tiere verstecken können. Und die lassen sich am besten ohne Worte und in bunten Bildern beschreiben. Den Rest des Beitrags lesen »

Juhu! Morgen hab ich einen freien Tag. Gezwungenermassen sozusagen. Morgen sind nämlich Temperaturen bis zu 40 Grad im Raum Melbourne angesagt und da darf ich nicht mal Versuche machen. Naja, dürfen schon, aber wenn mir ein so arbeitswütiger Mensch wie Adrian schärfstens davon abrät, dann werd ich schön blöd sein, wenn ich in Touristenmanier glaube alles besser zu wissen als die Einheimischen. Also, was tun an so einem unerträglich heissen Tag (dass es unerträglich wird, davon gehe ich jetzt frech aus)? Den Rest des Beitrags lesen »

Wow, heut wird ein harter Tag. Nicht wirklich ausgeschlafen (reichen 6 Stunden?), nicht wirklich fit (Kopf und Magen erklären mir einiges, und es klingt nicht gut) und bis jetzt keine guten Bienenexperimente. Also, entweder heute geht alles schief oder es wird DER Durchbruch. Mal sehen! Also dann, rein in den Tag und raus aus dem Bett!

Endlich! Ich habe wieder Internet. Und ich habe ein Fahrrad. Effekt des Internets ist, dass ich nun viel weniger Geld habe, Effekt des Fahrrads widerum, dass mein Hintern wehtut wie nur was (ist das normal?). Aber ich kann surfen und fahren wohin ich will und wann ich will. Ok, nicht ganz…Das Internet hat nur ein begrenztes Datenvolumen und das Fahrrad darf nicht an zwielichtigen Plätzen abgestellt werden- habe ich Adrian versprochen (ihm gehört das Rad). Den Rest des Beitrags lesen »

24.01.2011

21:06

Eine Woche ist inzwischen vergangen, seit ich in Australien angekommen bin. Ok, nicht ganz eine Woche, es fehlen noch 5 Stunden. Aber ich tue euch nicht den Gefallen und schreibe um 2 Uhr nachts einen Eintrag, nur damit der Eingangssatz exakt stimmt. Und noch immer habe einige Dinge nicht auf Alltagsniveau gebracht, was mir inzwischen ziemlich auf die Nerven geht. Den Rest des Beitrags lesen »

Kategorien

Mai 2022
M D M D F S S
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 2 anderen Followern an