Manchmal frag ich mich ernsthaft, was ich hier in Australien mache. 3Wochen und 1 Tag sind vergangen und immer noch habe ich keine Daten gesammelt (ok, Pilotdaten hab ich genug, aber die echten, die fehlen). Und nicht mal meine Schuld. Hoff ich wenigstens… Das Wetter war so katastrophal die letzte Zeit, so viel Regen, und die Woche davor so viel Hitze. Heute wär alles ideal gewesen. Wäre! Aber die Bienen waren nicht in Stimmung, diese Zezen. Habe bis 12 Uhr gekämpft, bis ich überhaupt eine Biene dazu gebracht habe, wieder zu kommen. Und dann, als ich um 3 mit dem Training anfangen wollte, war sie irgendwie auch nicht mehr wirklich in Stimmung. Einmal hat sie mich besucht, in einer Stunde, motivierte Bienen schaffen um die 20 Mal. Schrei… Also Versuch abgebrochen, werd ja doch nicht fertig, bis 8 Uhr. Wo doch ein Versuch schon bei ner fleißigen Biene 4 Stunden dauert. Noch lauter Schrei…

Hier bin ich, in Australien, in der perfekten Bienensaison. Wäre es zumindest letztes Jahr gewesen, oder das Jahr zuvor, oder das Jahr zuvor… Aber nein, dieses Jahr muß alles anders sein. Es muß regnen und regnen und regnen. Und anstatt der trockenen Wiesensteppe und auf Minimum geschaltenen Bäumen, blüht und gedeiht alles. Und Bienen besuchen Blüten um Blüten, ignorieren unsere künstlichen Angebote als wären sie gar nicht vorhanden. Ja, wenn es dürren würde, da wär das anders. Aber ist es nicht. Es regnent! Und ich sitze hier in Australien und frag mich, was ich hier mache.